Link verschicken   Drucken
 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Bücher- und Luftfahrtantiquariat Girev


§ 1 Allgemeines

1. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen dem Bücher- und Luftfahrtantiquariat Girev und unseren Kunden. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung. Die Vertragssprache ist deutsch.
2. Der Kunde akzeptiert die nachstehenden AGB für alle Geschäftsbeziehungen. Abweichende entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen werden nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Gültigkeit wird vor Vertragsschluss ausdrücklich von beiden vertragsschließenden Seiten schriftlich zugestimmt. Kunde i. S. d. Geschäftsbedingungen sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer. Verbraucher i. S. d. Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, mit denen wir in Geschäftsbeziehung treten. Unternehmer i. S. d. Geschäftsbedingungen sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, mit denen wir in Geschäftsbeziehungen treten und die in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln.

 

§ 2 Angebot und Vertragsschluss

1. Unsere Angebote sind freibleibend und stehen unter der Bedingung, dass das Produkt unsererseits noch lieferbar ist.

2. Der angebotene Preis ist bindend. Beim Versendungskauf versteht sich der Preis einschließlich Mehrwertsteuer und zuzüglich einer von Größe und Gewicht der Sendung abhängigen Versandkostenpauschale.
3. Mit einer Bestellung erklärt der Kunde verbindlich sein Vertragsangebot. Wir behalten uns die freie Entscheidung über die Annahme dieses Angebots vor.

4. Bestellungen gelten als angenommen, wenn die Lieferung und Berechnung an den Besteller erfolgt ist. Soweit die Bestellung eines Kunden nicht angenommen werden kann, wird ihm dies unmittelbar mitgeteilt.

5. Der Warenversand erfolgt grundsätzlich gegen Rechnung, bei Neukunden bzw. Auslandskunden behalten wir uns Vorausrechnung vor.
6. Der Kunde verpflichtet sich, nach Erhalt der Ware innerhalb von 10 Tagen den Kaufpreis zu zahlen. Nach Ablauf dieser Frist kommt er in Zahlungsverzug. Es gelten dann die gesetzlichen Verzugsregelungen.

 

§ 3 Preise und Lieferkosten
Die im Rahmen der Artikelbeschreibung angegebenen Preise verstehen sich in Euro einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer. Hinzu kommen zusätzlich die im Rahmen des Bestellvorgangs angegebenen pauschalen Kosten für Verpackung und Versand. Für Lieferungen ins Ausland gelten die jeweils gültigen Versandtarife.
Innerhalb von Deutschland berechnen wir für Büchersendungen (bis 1000g) 2,00 € bis 4,50 € je nach Gewicht, Verpackungsaufwand und Versandart. Pakete über 1000 g kosten 7,00 € bis 9,50 €.


§ 4 Widerrufs-/ Rückgaberecht
1. Private Besteller aus dem Geltungsbereich der EU können ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen widerrufen. Dies kann ohne Angabe von Gründen durch Rücksendung der Sache erfolgen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung.

2. Der Widerruf ist zu richten an: Bücher- und Luftfahrtantiquariat Girev, Dorfplatz 16, 06774 Muldestausee OT Mühlbeck oder per e-mail an

3. Der Besteller ist bei Ausübung des Widerrufsrechts zur Rücksendung verpflichtet.

Die Kosten der Rücksendung trägt bei einem Bestellwert bis zu € 40 der Kunde, es sei denn, die gelieferte Ware entspricht durch einen Irrtum verursacht nicht der bestellten Ware.

4. Kann die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewährt werden, so hat der Verbraucher insoweit Wertersatz zu leisten. Der Verbraucher darf die Ware deshalb nur vorsichtig und sorgsam prüfen. Den Wertverlust, der durch eine übermäßige Nutzung dazu führt, dass die Ware nicht mehr als zum Ausgangsverkaufspreis verkauft werden kann, hat der Verbraucher auszugleichen.

 

§ 5 Gewährleistung/Haftung, Pflichten des Kunden

1. Das Antiquariat handelt mit gebrauchten und antiquarischen Büchern, die auf Grund Ihres Alters Gebrauchsspuren aufweisen können, die im jeweiligen Verkaufspreis bereits angemessen mindernd berücksichtigt sind. Die Waren werden insofern ausschließlich in den in unserem jeweils aktuellen Online-Katalog angegebenen Ausführungen geliefert. Alle im Katalog angebotenen Werke sind – wenn nicht gesondert angegeben – vollständig und dem Alter entsprechend gut bis sehr gut erhalten. Auf kleinere Mängel des Erhaltungszustandes, wie Stempel oder Namen auf Titelblättern, geringe Beschädigungen des Einbandes sowie einzelne Anmerkungen oder einzelne Unterstreichungen, wird nicht besonders hingewiesen. Gröbere Mängel sind stets angegeben.

Der Kunde hat die Ware auf Vollständigkeit, Transportschäden, offensichtliche Mängel, Beschaffenheit und deren Eigenschaften unverzüglich zu prüfen. Offensichtliche Mängel sind spätestens innerhalb von zwei Wochen ab Erhalt des Vertragsgegenstandes schriftlich zu beanstanden.
2. Sollten Online-Angaben zum Sortiment falsch gewesen sein, werden wir dem Kunden ein Gegenangebot unterbreiten, über dessen Annahme er frei entscheiden kann. Stellt sich dabei heraus, dass bestellte Ware nicht mehr verfügbar ist, behalten wir uns den Rücktritt vom Vertrag vor.

§ 6 Klarstellung besonderer Inhalte

Bücher und Zeitschriften aus der Zeit 1933 – 1945, mit darin enthaltenen zeitgeschichtlichen oder militärhistorischen Darstellungen und Inhalten, werden nur zu Zwecken staatsbürgerlicher Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen sowie für wissenschaftliche und kulturhistorische Forschungen (§ 86 StGB) verkauft.


§ 7 Eigentumsvorbehalt

1. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises Eigentum des Bücher- und Luftfahrtantiquariates Girev, Dorfplatz 16, 06774 Muldestausee OT Mühlbeck.

2. Wir sind berechtigt, bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden, insbesondere bei Zahlungsverzug vom Vertrag zurückzutreten und die Ware wieder herauszuverlangen.
3. Der Besteller ist immer Zahlungspflichtiger, auch wenn die Bestellung Namens und Auftrags anderer Personen erfolgt.

 

§ 8 Datenschutz
1. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die personenbezogenen Daten unserer Kunden lediglich zum Zwecke der ordnungsgemäßen Vertragsdurchführung.
2. Abrechnungsdaten speichern wir höchstens bis zum Ablauf von 6 Monaten nach Versendung der Rechnung. Werden gegen die Entgeltforderungen Einwendungen erhoben oder diese trotz Zahlungsaufforderung nicht beglichen, dürfen die Abrechnungsdaten aufbewahrt werden, bis die Einwendung abschließend geklärt ist oder die Entgeltforderung beglichen ist.

3. Sofern die Aufbewahrung der personenbezogenen Daten aufgrund bestehender rechtlicher oder steuerlicher Verpflichtungen erforderlich ist, sind diese Daten für den Zugriff zu anderen als den gesetzlich begründeten Zwecken gesperrt.
 

§ 9 Gefahrübergang
1. Bei Verbrauchern geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware auch beim Versendungskauf mit der Übergabe der Ware auf diesen über.
2. Bei Unternehmern geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware mit der Auslieferung der Ware an den Spediteur, den Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt auf den Unternehmer über.

 

§ 10 Gewährleistung
1. Kunden haben die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Wir sind berechtigt, die Art der gewählten Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Verbraucher bleibt.
2. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Kunde grundsätzlich nach seiner Wahl Herabsetzung (Minderung) oder Rückgängigmachung des Vertrags (Rücktritt) verlangen. Bei nur geringfügigen Mängeln, steht dem Kunden kein Rücktrittsrecht zu.
3. Unternehmer müssen uns offensichtliche Mängel innerhalb einer Frist von einer Woche ab Empfang der Ware schriftlich anzeigen; andernfalls ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruches ausgeschlossen.


§ 11 Haftungsbeschränkungen

Wir haften außer bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten nur, wenn und soweit unseren gesetzlichen Vertretern und Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Sofern nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegen, ist unsere Haftung auf den Schaden begrenzt, der bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbar war (Warenwert).
 

§ 12 Schlussbestimmungen
1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung. Maßgebliche Sprache für den Vertragsschluss sowie das gesamte Vertragsverhältnis ist Deutsch

2. Die vorgenannten AGB sind ab dem 01.09.2018 gültig. Änderungen dieser AGB bedürfen der Schriftform
3. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrags mit unseren Kunden einschließlich dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.